Das Almrausch-Team

Ihre Gastgeber mit G´spür

Manche Dinge kann man nicht lernen.

Man kann es Talent nennen, Leidenschaft, Begabung oder Berufung.

Amrausch-Chef Josef Juritz steht für das ganz besondere G'spür, mit dem er seine Gäste begeistert. Darum sind seine beiden großen Passionen Gastgeben und Gasgeben. Mit seinem fast 30-köpfigen Team hat er in den letzten 20 Jahren seinen eigenen Stil der Gästeservicierung entwickelt. Denn diese ganz besondere Mischung aus Aufmerksamkeit, Achtsamkeit und unaufdringlicher Zurückhaltung, die hat der Wein- und Käsesommelier und Serviermeister eben im bereits zitierten „Gspür“.

Gastgeber zu sein, das wurde Josef Juritz sprichwörtlich in die Wiege gelegt, wuchs er doch in einem renommierten Kärntner Gastronomiebetrieb auf und absolvierte die Hotelfachschule in Bad Hofgastein. Sein beruflicher Weg führte ihn in der Folge in zahlreiche Luxushotels im In- und Ausland. Schon im jugendlichen Alter von 20 Jahren konnte er bei zahlreichen internationalen Wettbewerben Goldmedaillen erringen. Den absoluten Höhepunkt stellte Gold bei der Berufsolympiade in Prag im Jahr 1990 dar.


Der Chef Josef Juritz stellt sich vor

Service macht Freude

Meine Aufgaben:

  • Seit über 20 Jahren Eigentümer und Gastgeber
  • Wein- und Käsesommelier, Serviermeister
  • Der Ansprechpartner für Gäste und alle Almrausch-Mitarbeiter - "das immer offene Ohr"
  • Laufendes Verschönern und Erweitern des Betriebes, damit sich die Gäste geborgen fühlen und wiederkommen ins Genusshotel Almrausch

Mein Credo:

  • Über allem stehen Zielstrebigkeit, Ausdauer und Beharrlichkeit
  • Kulinarische Genüsse mit Nachhaltigkeit sind für meine Gäste sehr wichtig.
  • Über allem steht das ganzheitliche Wohlfühlen.

Meine Lieblingsplatzerl:

"Eine Wanderung zum Wöllaner Nock: Die Aussicht in die 4 angrenzenden Länder Slowenien, Italien, Salzburg und Steiermark gibt mir Kraft".


Die Almrausch Mitarbeiter

Gemeinsam geben wir Gas(t)!

Es geht um das kleine Extra-Lächeln und darum, den Gästen immer wieder ein paar Wünsche von den Augen abzulesen, sich den Lieblingswein zu merken – und auch nach einem Jahr noch zu wissen, wer den Kaffee schwarz und extrastark mag, das Mineralwasser prickelnd oder still. Wir sagen „Gästegspür“ dazu.

Elisabeth Schoffnegger, Rezeption

Elisabeth Schoffnegger, Rezeption

Mein Beitrag zu Ihrem Wohlbefinden

Seit Beginn ihrer Lehre und mittlerweile seit fast 15 Jahren bei uns im Betrieb, ist Elisabeth seit vielen Jahren Direktionassistentin und Leiterin der Rezeption. Ihre starke Verbundenheit mit dem Betrieb und die Hingabe, sich um das Wohlbefinden unserer Gäste zu kümmern, zeichnen sie aus. Sie absolvierte in den letzten Jahren zahlreiche weiterführende Aus- und Weiterbildungen und nimmt sich besonders gerne Zeit für die Persönlichkeit und Individualität der Gäste.

Meine Eigenschaften und mein Credo

„Aufgrund der Werte, die ich von meinen Eltern mitbekommen habe, ein bodenständiger und naturverbundener Mensch“.
„Jeden Gast durch den Urlaub begleiten, wie ich es selbst gerne hätte“.

Mein Lieblingsplatzerl

„Der Schoberriegel: Einer der für mich schönsten Plätze zum Erwandern in den Nockbergen“. Ein weiteres Hobby ist auch die Jagd“.

Peter Aschbacher, Küchenchef (Küchenmeister)

Lukas Holzhauser MA, Marketing

made with passion by GO.WEST GO.WEST Communications Gmbh Logo